Projekte

Den Blick weiten

Projekte gehören zum Schulleben der TSS. In Formaten, die über den traditionellen Unterricht hinaus gehen, beschäftigen sich unsere Schüler*innen mit gesellschaftlichen, naturwissenschaftlichen und künstlerischen Phänomenen oder Forschungsfragen.

Im Rahmen des projektorientierten Unterrichts schaffen wir für unsere Schüler*innen Räume, in denen wir ihnen die Zeit lassen, kreativ sowie selbstständig planend und urteilend zu handeln. Dabei orientieren wir uns an folgenden Leitlinien:

- Orientierung an den Interessen der Beteiligten und gesellschaftliche Relevanz
- Zielgerichtete Projektplanung, Selbstorganisation und Selbstverantwortung
- Einbeziehung mehrerer Sinne 
- Kollaboratives Arbeiten und soziales Denken
- Interdisziplinarität
- Produktorientierung
- (Schul-)öffentliche Präsentation

 

Adventskalender (digital) 2020

Vielen Dank an alle, die am digitalen Adventskalender 2020 mitgewirkt haben!
Wer möchte, kann hier noch einmal in die "Video-Türchen" hineinschauen: 

01.12.2020 "Weihnachtshüpfen": klick 13.12.2020 "Aktionstag & SV: klick
02.12.2020 "Rezeptwettbewerb": klick 14.12.2020 "Weihnachtskonzert": klick
03.12.2020 "Summer Wine": klick 15.12.2020 "Geschenke-Tipps II": klick
04.12.2020 "Rudolph!": klick 16.12.2020 "Roboter-Ballett": klick
05.12.2020 "Geschenke-Tipps I": klick 17.12.2020 "Weihnachten gestrichen": klick
06.12.2020 "Nikolaus": klick 18.12.2020 "Der Weihnachtsstern": klick
07.12.2020 "Das Witze-Türchen": klick 19.12.2020 "Bei den Stormies": klick
08.12.2020 "X(ylo)mas": klick 20.12.2020 "Oberstufenchor": klick
09.12.2020 "Reptilien & Ästheten": klick 21.12.2020 "Wi snackt Platt": klick
10.12.2020 "Yoga-Weihnacht": klick 22.12.2020: "Life on Mars": klick
11.12.2020 "Bläserklassen-Flashmob": klick 23.12.2020: "In the bleak midwinter": klick
12.12.2020 "Weihnachtsstreicherklasse": klick 24.12.2020: "Weihnachtsgrüße aus der TSS": klick
Für Frieden und Solidarität

Wir sind entsetzt über den Kriegsausbruch in der Ukraine. Unser Mitgefühl gehört den Opfern, unsere Sorge dem Frieden und der Freiheit. Unsere Lehrerinnen und Lehrer sind in diesen Tagen bemüht, die aktuellen Geschehnisse mit unseren Schülerinnen und Schülern inhaltlich zu bearbeiten und Ängste aufzufangen.

Friedensmarsch der TSS am 25. März: Video

Die Friedenstaube steht für den Wunsch nach Frieden unter den Menschen
Unsere Orientierungsstufenschülerinnen und Schüler haben mit ihren Religionslehrkräften Tauben für den Frieden gebastelt (s. Foto) und mit diesen unsere Schule verschönert. Wir freuen uns riesig und sagen „DANKESCHÖN“.

Informationen und Hintergründe:

Einen informativen Überblick in einfacher Sprache zum Kriegsausbruch bietet ein Angebot des KiKa, das wir an dieser Stelle empfehlen möchten: klick
Auch die Bundeszentrale für politische Bildung informiert über das Thema: klick
Wir denken es ist wichtig, dass auch in den Elternhäusern unserer Schülerinnen und Schüler über diesen Krieg gesprochen wird. Unterstützend möchten wir eine Website und ein Webinar zum Thema „Mit Kindern über Krieg reden“ empfehlen: Informationsseite: klick
Webinar des Campus der Deutschen Schulpreises: klick

Gedenkstättenprojekt Ladelund und Husum-Schwesing

Wir, die 11a der Theodor-Storm-Schule in Husum, haben uns in unserer Vorhabenwoche mit dem Thema Nationalsozialismus und Konzentrationslager beschäftigt. Im Zusammenhang damit haben wir uns die Gedenkstätten in Ladelund und Husum-Schwesing angeschaut. Dadurch hat man einen näheren Einblick und ein Gefühl für dieses Thema bekommen. Wir haben uns mit verschiedenen Opferbiografien und Hintergründen beschäftigt.

Wir fanden das Thema der Woche und wie wir es kennengelernt haben sehr interessant und es hat uns auch danach noch zum Nachdenken angeregt. Die tiefere Auseinandersetzung mit den Opferbiografien hat uns das Thema viel näher und greifbarer gemacht. Trotz dem Interesse am Thema war es vor allem anfangs nicht leicht sich so intensiv damit zu beschäftigen.

Es ist wichtig und notwendig sich offen und genau mit dem Thema auseinander zu setzen, damit es nicht in Vergessenheit gerät.


Am Ende der Woche haben wir eine Radiosendung erstellt, die anderen das Thema näher bringt:

Teil 1: klick

Teil 2: klick

Teil 3: klick

TSS im KiKa-Trendcheck

Die 7b im KiKa-Trendcheck

„Das Besondere an unserer Schule ist, dass wir so viel Musik machen und alle zusammenhalten“, war der Bewerbung von Lukas Peters aus der damaligen 6d zu entnehmen. Dieses und zahlreiche weitere Argumente führten die Moderatorin Jess und das KiKa-Team nach langem Warten nun endlich zu uns an die TSS — selbstverständlich unter verschärften Corona-Bedingungen.
Geplant war der Dreh für den 11. Mai 2020, doch aufgrund der Schulschließung war ein Besuch vor den Sommerferien nicht möglich. Umso mehr freute sich Lukas‘ neue Klasse, die 7b, dass am vergangenen Montag endlich die neusten Trends gecheckt werden konnten.

Zu sehen ist die Sendung am nächsten Samstag um 20.00 Uhr auf dem KiKa: klick

Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Gemeinwohl

Zu diesem großen Schulprojekt aus dem Jahr 2020 finden sich umfangreiche Informationen hier: klick

Mirjam Cohen

Man sagt, ein Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt. Am 27. Januar 1945 wurde des Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau befreit. Der kleine Film erzählt die Geschichte von Mirjam Cohen. Weitere Materialien finden sich auf der Projektseite "Das war hier". Mirjam war von 1933-1937 Schülerin unser Schule und wurde von den Nationalsozialisten in Auschwitz ermordet.

Film-Link: klick

Stolperstein: klick

Projekt-Seite "Das-war-hier": klick

 

Schulpreis 2022 - wir waren dabei!
Als eine von 11 Schulen in Schleswig-Holstein ist unsere TSS von einer Jury aus Wissenschaft, Wirtschaft, Bildungsministerium, IQSH, Schulleitungen, Landeselternrat und Landesschülerrat als Schule des Jahres 2022 nominiert worden!
 
Der Wettbewerb steht unter dem Motto "Lernen aus der Pandemie".
Mit diesem Schulpreis werden "herausragende Leistungen schleswig-holsteinischer Schulen in besonderer Weise gewürdigt", wie es in der Ausschreibung heißt. Die konzeptionellen Antworten unserer Schule auf die Herausforderungen der Pandemie überzeugten die Jury. Sie seien "Beleg für die wunderbare engagierte Arbeit mit Ihrem Kollegium und für die Schülerinnen und Schüler des Landes Schleswig-Holstein."
 
Die Husumer Nachrichten berichten in ihrer Ausgabe vom 31.01.2022 über die Nominierung: klick
 
Nach der Nominierung als Schule des Jahres SH 2022, besuchte die Wettbewerbsjury am Dienstag (15.02.) unsere TSS. Während des gesamten Schultages machten sich die Vertreter aus Wissenschaft, Ministerium, Schulen, Wirtschaft, Landesschüler- und Landeselternvertretung ein umfassendes Bild von unserer Schule. Nach einem digital gestützten Rundgang, bei dem sich die Jury umfassend von der Vielfalt der TSS überzeugte, konnte sie auch an der Premiere des neuen Musikvideos unserer Bläserklassen teilnehmen, wie auch einige hundert Interessierte unserer Schulgemeinschaft. Im Anschluss daran fanden Unterrichtsrundgänge, sowie Gespräche mit verschiedenen Akteuren unserer Schulgemeinschaft statt. Nach einer hervorragenden Mittagsversorgung in der Bis(s)trothek  zog sich die Jury zur Beratung zurück. Gegen 15.30 Uhr konnten alle Interessierten in der Aula eine sehr erfreuliche Rückmeldung entgegennehmen, in der unter anderem hervorgehoben wurde, dass an der TSS Schule als Gemeinschaft gelebt werde, was sich auf verschiedenen Ebenen zeige.

Eine Foto-Galerie zum Jury-Besuch findet sich hier: klick

Wir danken dem Vorbereitungsteam, das tolle Bewerbungsunterlagen zusammengestellt hat sowie der Klasse 7c, die im Rahmen der Bewerbung die Musik für folgenden Videorückblick auf gut 22 Monate Pandemie aufnahm: klick
 
Am 6. Mai gab die Jury des Schulpreiswettbewerbs die Schule des Jahres 2022 in Schleswig-Holstein bekannt. Die Grundschule Oelixdorf (Kreis Steinburg) holte den begehrten Titel. Wir gratulieren herzlich zu dieser Auszeichnung, auch wenn wir sie selbst gerne errungen hätten. Was für uns bleibt, ist eine spannende Wettbewerbserfahrung sowie zahlreiche positive Rückmeldungen zu unserer positiven Schulkultur und zu unserem Schulkonzept. 
 
"Stiefelfilme" zum Nikolaus 2021

Der Nikolaus hat am 06.12.2021 an dieser Stelle einige Überraschungen für unsere Schulgemeinschaft hinterlassen: 

Stiefelfilm Nr.1: Wenn ich an Weihnachten denke...

Stiefelfilm Nr.2: Das Getränk zum Nikolaustag

Stiefelfilm Nr.3: Catch the Present

Stiefelfilm Nr.4: Stille Nacht, schlafe sacht

Stiefelfilm Nr.5: Wie man einen Fröbelstern bastelt

Stiefelfilm Nr.6: Merry Christmas

 


Darüber hinaus sind heute alle eingeladen, ihrem Nächsten Herzenswärme zu spenden: klick

Weihnachtsgrüße aus der Orientierungsstufe (2021)

Der FIZ-Kurs "Videoclip-Dancing" hat am Dienstag vor Weihnachten in der Aula bereits seine Videoclips präsentiert. Wer die Premiere der Schülerproduktionen verpasst hat, kann hier noch einmal hineinschauen: klick

Die Streicherklassen 5a und 6a sowie die Bläserklassen 5b und 6b senden musikalische Grüße an die Schulgemeinschaft und wünschen ein schönes Weihnachtsfest!

Weihnachtsgruß der Streicherklassen: klick

Weihnachtsgruß der Bläserklassen: klick

Sinti & Roma

"Keri hi Kai mär dardo ham" (Romanes)
"Zuhause ist, wo wir es hinstellen" (deutsche Übersetzung)

Zu Hause sein in Schleswig-Holstein - das heißt tagtäglich eine einzigartige Sprachenvielfalt erleben zu können. Zum Beispiel:
Hochdeutsch, Plattdeutsch, Friesisch, Dänisch, Polnisch, Türkisch, Arabisch (um nur ein paar zu nennen) ... und Romanes!
Romanes ist die Sprache der Minderheit der Sinti und Roma. Ihre Vorfahren siedelten sich im 15. Jahrhundert in Schleswig-Holstein an, viele der etwa 6000 schleswig-holsteinischen Sinti und Roma pflegen bis heute ihre Sprache, Traditionen und Bräuche.
Ähnlich wie die Juden wurden sie während der Zeit des Nationalsozialismus (1933-1945) verfolgt, viele fielen dem nationalsozialistischen Völkermord zum Opfer. Heute sind die Sinti und Roma, zusammen mit den Friesen und Dänen, als nationale Minderheiten anerkannt und durch die schleswig-holsteinische Verfassung geschützt.
Trotzdem sind Begegnungen zwischen Mehrheitsbevölkerung und Sinti und Roma eher selten. Deshalb finden an der TSS seit 2014 Projekte in Kooperation mit dem Verband Deutscher Sinti und Roma e.V., Landesverband Schleswig-Holstein statt. Im Schuljahr 2019/20 haben 10 Schüler*innen des 10. und 11. Jahrgangs die beiden Vorsitzenden des Verbandes, Matthäus und Anna Weiß, getroffen. Die beiden berichteten aus ihrem bewegten Leben und gaben Auskunft über ihre Kultur und Geschichte. Aus dieser besonderen Begegnung ist dank der großzügigen Förderung unserer Sponsoren ein Film entstanden. Dieser kann hier: klick oder in der Infothek des Landesbeauftragten für politische Bildung angesehen werden.

Videoclip-Dancing

Flashmob des FIZ-Kurses "VideoClipDancing": klick